Startseite| Kanzlei eintragen| Suchen| Impressum| AGB Rechtsberater| Rechtsberatung Deutschland| Rechtsauskunft online| Rechtsanwalt| lokale Rechtsindex Branchenergebnisse| RSS Feed| Kontakt
Möchten Sie Ihre Kanzlei hier anmelden?

Klicken Sie hier >>
Frage gestellt am 15.05.2009 12:11:44

Terrassebnbau im Sondereigentum

Sehr geehrte Damen und Herren, wir besitzen eine Eigentumswohnung im Erdgeschoss einer Wohnanlage. Direkt an unserer Wohnung(Zugang über Gartentor oder über den Balkon mit kleiner Treppe) befindet sich ein ca. 200 qm grosser eingezäunter Garten für den wir das alleinige Sondernutzungsrecht haben. Laut Teilungserklärung ist jeder WEG für sein Sondereigentum selbst verantwortlich. In Folge der kompletten Neugestaltung des Gartens planen wir nun den Bau einer kleinen Holzterrasse (4x3m) vor dem Balkon und der dazugehörigen Treppe. Die Terrasse wird nicht fest mit dem Boden verankert, sondern liegt lose auf. (Gehwegplatten, darauf Holzunterkonstruktion, darauf Dielenbretter) Nun zur eigentlichen Frage: Benötigen wir hierzu die Zustimmung der anderen Miteigentümer?? Laut meinen Informationen ist die Terrasse genehmigungsfrei solange sie nicht fest im Boden verankert ist. Für eine schnelle Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar. Mit freundl. Grüssen K.Stephan